Hauptmenü

Die Edelstahlmanschette dichtet und stabilisiert das Schadensbild rein mechanisch, ohne Bauchemie und unabhängig vom Rohrmaterial ab. Durch den patentierten Quick-Lock Verschluss wird eine sichere Kompression der EPDM-Dichtung gewährleistet. Die Manschette bleibt nach der Sanierung elastisch gelagert und nimmt Bewegungen der Rohrleitungen auf. Bei längeren Schadensbildern werden die Quick-Lock Manschetten hintereinander in Serie versetzt.


Einsatzbereich:

  • Querrisse
  • In- und Exfiltration
  • Wurzeleinwuchs
  • Undichtigkeit
  • Verschließen von Blindzuläufen

 

Vorzüge:

  • vergleichsweise kostengünstige Sanierungstechnik
  • relativ geringer zeitlicher Aufwand, Reparaturen sind in der Regel in wenigen Stunden abgeschlossen
  • grabenlose Sanierung, keine Aufgrabungen notwendig
  • behebt Schäden im Rohr- und Muffenbereich auch bei starker Infiltration
  • einsetzbar bei allen Rohrwerkstoffen

 

Einschränkungen:

  • erst ab DN 150 einsetzbar
  • das System ist nicht bogengängig
  • kleine Revisionsöffnungen reichen oft nicht aus um die Manschette einzusetzen