Hauptmenü

Beim Kurzlining werden harzgetränkte Glasfaserkunststoffmatten werden unter Druck von Innen an die Rohrwandung gebracht und härten aus. Das epros®DrainPacker Verfahren ist für die partielle Instandsetzung erdverlegter schadhafter Abwasser-Rohrleitungen sowie von Druckleitungen geeignet.

 

Einsatzbereiche:

  • Undichtigkeiten mit und ohne Grundwasserinfiltration bzw. Exfiltration an Rohrverbindungen, Rohrwandungen, Anschlussbereichen etc.
  • Lageversätze, Riss- und Scherbenbildung, Brüche
  • Mechanischem Verschleiß
  • Korrosion

 

Vorzüge:

  • vergleichsweise kostengünstige Sanierungstechnik
  • relativ geringer zeitlicher Aufwand, Reparaturen sind in der Regel in wenigen Stunden abgeschlossen
  • grabenlose Sanierung, keine Aufgrabungen notwendig
  • eine Zugänglichkeit über eine Revisionsöffnung reicht oft für den Einsatz des Verfahrens aus
  • behebt Schäden im Rohr- und Muffenbereich auch bei starker Infiltration auf einer Länge von 0,5 Meter bis zu 5 Metern.
  • auch für Leitungen mit Eiprofil in verschiedenen Größen
  • Kreis- und Ei-Profile aus den Werkstoffen Beton, Asbestzement, Kunststoff (PVC, PP, HDPE), Gusseisen, Duktilen Gusseisen, Stahlbeton und Steinzeug sanierbar